Standler am Naschmarkt überfallen, zusammengeschlagen und beraubt

Am Naschmarkt wurde ein Gemüsestandler ausgeraubt
Am Naschmarkt wurde ein Gemüsestandler ausgeraubt ©APA (Sujet)
Der 55-jährige Inhaber eines Obst- und Gemüsestandes am Wiener Naschmarkt ist vor einiger Zeit überfallen und ausgeraubt worden. Von der Beute - laut einem Medienbericht  knapp 20.000 Euro - und den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Dies berichtete die Wiener Polizei und bestätigte damit einen Bericht der Tageszeitung “Österreich”.

Überfall am Naschmarkt

“Das Opfer hat am 9. August abends den Gemüsestand zugesperrt und ist zu seinem Auto in einer nahen Garage gegangen”, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger. Kurz vor 20.00 Uhr wurde der Mann überfallen.

Mehrer Täter attackierten Standler

“Zwei oder mehrere Täter sind über ihn hergefallen und haben ihn ins Gesicht geschlagen.” Der 55-Jährige habe schwere Verletzungen erlitten, er verbrachte mehrere Tage im Spital.

Einnahmen von drei Tagen erbeutet

Der gebürtige Russe, der laut “Österreich” den Naschmarkt-Stand seit 28 Jahren betreibt, hatte nach Informationen der Zeitung die Einnahmen von drei Tagen bei sich, rund 19.600 Euro. An jenem Samstagabend sei er länger im Geschäft gewesen, um die Buchhaltung zu machen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 4. Bezirk
  • Standler am Naschmarkt überfallen, zusammengeschlagen und beraubt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen