Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SSV Dornbirn verliert gegen Kopenhagen

Nur wenige Monate nach einem Kreuzbandriss feierte Josipa Bundovic im Pokalsieger-Bewerb einen tollen Einstand beim SSV. Die Partie ging mit 37:20 (17:7) an Copenhagen.
SSV Dornbirn Schoren vs. Kopenhagen
Die aktuelle Handball Damen Tabelle
Europacup- Bühne frei - die Däninnen kommen

Es war der Tag der Josipa Bundovic. Dem medizinischen Wunder im Dress des SSV VEG Dornbirn Schoren. In der Vorbereitung hatte sich die 26-Jährige einen Kreuzbandriss zugezogen. Nun ist sie wieder da. Und wie. Weit früher als erwartet und stärker als erwartet. Gegen FIF Copenhagen feierte die im Sommer verpflichtete Kreisläuferin am Samstag ein gelungenes Debüt im Schoren-Dress. Zudem war sie mit sechs Treffern beste Torschützin der Dornbirnerinnen. Schon als sie operiert wurde, sei der Comeback-Termin gestanden. „Ich habe damals gesagt, dass ich unbedingt gegen Copenhagen spielen will. Jeden Tag habe ich konsequent drei Stunden lang darauf hingearbeitet“, sagt Bundovic.

Olympia-Stars überzeugen

Das Ergebnis war am Samstag nebensächlich. Wie erwartet fegte ein dänischer Handball-Sturm durch die Messehalle. 20:37 zeigte die Anzeigetafel nach 60 Minuten. Mit FIF Copenhagen gastierte ein Weltklasse-Team beim SSV Dornbirn. Copenhagen zeigte Handballsport vom Feinsten. Allen voran die beiden Olympiasiegerinnen Karin Mortensen und Josephine Touray. Torfrau Mortensen glänzte mit tollen Paraden. Touray war mit elf Treffern beste Werferin ihres Teams. Doch nicht nur spielerisch bewiesen die Däninnen Größe. Auch körperlich überragten sie die grazilen Schoren-Girls. Copenhagen spielte schnell und kampfbetont. Die Messestädterinnen waren mit der internationalen Härte überfordert. Vor allem die jungen Spielerinnen zahlten Lehrgeld. „In der ersten Viertelstunde haben wir gut gespielt. Leider waren wir heute viel zu wenig aggressiv“, meinte Spielführerin Michael Lindner nach der Partie.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Handball
  • SSV Dornbirn verliert gegen Kopenhagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen