AA

Srebrenica-Massaker: Drei Ex-Polizisten in Haft

In Bosnien sind drei frühere bosnisch-serbische Polizisten verhaftet worden, die der Beteiligung am Srebrenica-Massaker im Sommer 1995 verdächtigt werden.

Dusko Jevic (52), Zoran Ilic (36) und Mendeljev Djuric (49) seien am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft verhaftet worden, teilte der Sprecher der Anklagebehörde, Boris Grubesic, am Donnerstag mit. Jevic und Ilic wurden in Srebrenica gefasst, Djuric im nordbosnischen Bijeljina.

Grubesic sagte lediglich, dass die drei Männer “frühere Mitglieder des bosnisch-serbischen Innenministeriums” seien und man im Zusammenhang mit dem Völkermord in Srebrenica gegen sie ermittle. Welche Taten ihnen konkret zur Last gelegt werden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht.

Die bosniakische Enklave Srebrenica, bis dahin eine UNO-Schutzzone, war am 11. Juli 1995 von bosnisch-serbischen Truppen eingenommen worden. In den darauffolgenden Tagen wurden von den neuen Machthabern etwa 8.000 bosniakische Männer und Buben umgebracht.

Das Haager UNO-Kriegsverbrechertribunal hat bisher sieben bosnische Serben wegen Beteiligung an dem Massaker verurteilt, das vom UNO-Gericht offiziell als Völkermord eingestuft wurde. Neun weiteren, darunter dem bosnisch-serbischen Ex-Präsidenten Radovan Karadzic, wird wegen des Massakers derzeit der Prozess gemacht. Der damalige Befehlshaber der bosnisch-serbischen Truppen und mutmaßliche Hauptverantwortliche für die Tötungen, Ratko Mladic, ist weiterhin auf der Flucht vor der Justiz. Er wird in Serbien vermutet.

In Bosnien selbst sind Dutzende bosnische Serben wegen Srebrenica vor Gericht gestellt worden. Zwölf wurden zu Haftstrafen verurteilt, sieben freigesprochen und gegen sieben weitere ist der Prozess noch im Gang.

  • VIENNA.AT
  • Moj Bec News
  • Srebrenica-Massaker: Drei Ex-Polizisten in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen