Sportservice Vorarlberg mit neuem Trainer-Ausbildungsmodell

©VOL Live/ Steurer
Bregenz - Im Rahmen des Sportkonzepts 2009 - 2015 hat das Land Vorarlberg das Ausbildungsmodell für Trainer und Sportmanager neu aufgesetzt.

Über ein Drei-Säulen-Modell sollen die großteils ehrenamtlich tätigen Trainer in den 850 Vorarlberger Sportvereinen für ihre Aufgaben fit gemacht werden. Jährlich sollen rund 2.300 Personen die Angebote des Sportservice Vorarlberg nutzen, informierten Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V), Sport-Landesrat Siegi Stemer (V) und Ausbildungsleiterin Manuela Hagen am Dienstag.

Nach einer Übungsleiterausbildung und dem “Vorarlberg Trainer-Grundkurs” werden die Teilnehmer im “Vorarlberg Trainer-Diplomkurs” auf den Spitzensport vorbereitet. Neben der Vermittlung von theoretischem Fachwissen werden auch Persönlichkeit und Handlungskompetenz geschult. In den vergangenen drei Jahren habe man das Programm kontinuierlich ausgebaut, bisher nahmen rund 4.900 Personen an Vorträgen, Workshops und Ausbildungen teil, hieß es.

Die Weiterbildung der Trainer sei ein besonderer Schwerpunkt im Sportkonzept, professionelle und ehrenamtliche Strukturen griffen hier gut ineinander, so Sausgruber. Über das Sportkonzept soll eine “Sport- und Bewegungskultur” etabliert werden, erklärte Stemer das Ziel. Dies wolle man auch über die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen, Kindergärten und Schulen sowie der Installation von kommunalen Gesundheitsmanagern erreichen.

  • VIENNA.AT
  • Sport VOL.AT
  • Sportservice Vorarlberg mit neuem Trainer-Ausbildungsmodell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen