AA

Sportklub feiert 2:1-Derbysieg

Dem Wiener Sportklub gelang mit einem 2:1-Heimerfolg gegen die Vienna ein versöhnlicher Saisonausklang. Alfred Niefergall gelang wie schon gegen Wienerberger ein Doppelpack. Bilder 

Zwei Wiener Traditionsvereine trafen in der 28. Runde der Regionalliga Ost in Dornbach aufeinander. 3500 Besucher am Sportklub-Platz zelebrierten auf den Rängen Fankultur – auf dem Rasen wurde mit Spielkultur eher gegeizt.

Im letzten Heimspiel unter Trainer Peter Schöttel (ihm folgt U23-Betreuer Batricevic) war der Sportklub die aktivere Mannschaft und wurde nach einer halben Stunde mit dem Führungstreffer belohnt: Einen Stanglpass von Pistrol verwertete Alfred Niefergall aus kurzer Distanz zum 1:0 (30.). Für die Vienna war auch der Rückstand kein Grund, mehr ins Spiel zu investieren.

Kurz nach Seitenwechsel gelang dem umtriebigen Niefergall nach einem Corner per Kopf das 2:0 (51.). Es war bereits das 14. Saisontor für den Stürmer der Dornbacher. Die Gäste aus Döbling verlagerten ihr Spiel nun weiter nach vorne, ohne zu zwingenden Chancen zu kommen. Vor einer sicheren Abwehr kontrollierte der Sportklub das Geschehen im Mittelfeld.

Zu spät gelang der Vienna der Anschlusstreffer: Einen abgefälschten Freistoß knallte der eingewechselte Ercan Kayhan volley ins Netz (90.). An dem letztlich verdienten Sieg der engagierteren Dornbacher änderten auch fünf Minuten Nachspielzeit nichts mehr. Die Vienna blieb damit im achten Derby in Folge ohne Sieg.

“Das war in allen Belangen zu wenig von uns. Der Sportklub war giftiger und zweikampfstärker und hat daher verdient gewonnen”, wird Vienna-Trainer Peter Stöger auf der Homepage der Döblinger zitiert.

Wiener Sportklub – Fernwärme Vienna 2:1 (1:0)
Dornbach, 3.541 Zuschauer, SR Hoxha
Torfolge: 1:0 Niefergall (30.) , 2:0 Niefergall (51.), 2:1 Kayhan (90.)
Gelbe Karten: Rathfuß, Dorta bzw. Milosevic, Kayhan
Sportklub: Endress, Rathfuß, Lipa, Weiss, Katzler, Leitner, Dorta (84. Szabo), Cehajic (67. O. Kayhan), Pistrol, Niefergall, Seoane
Vienna: Brandner, Djordjevic, Fellner, Ilic, Schulz, Perez (70. E. Kayhan), Mihaljica, Bjelovuk, Wunderbaldinger, Milosevic (46. Machan), Fading

  • VIENNA.AT
  • Stadtreporter
  • Sportklub feiert 2:1-Derbysieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen