Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sportklub empfängt Rapid-Amateure

Regionalliga-Derby: Können sich die Rapid-Amateure ausgerechnet beim Sportklub aus ihrer Mini-Krise schießen?

In den letzten fünf Spielen gab es für den grünweißen Nachwuchs keinen Sieg: Mit drei Niederlagen und zwei Remis reisen Andreas Reisingers Rohdiamanten nach Dornbach, wo bis vor zwei Wochen die Trauben für die Auswärtsteams sehr hoch hingen. Mit der 0:4-Niederlage gegen Wienerberg war es allerdings um die makellose Heimbilanz des Wiener Sportklub geschehen.

Beide Teams könnten befreit aufspielen, die Saisonziele sind erreicht (Rapid Amateure) beziehungsweise übertroffen (Sportklub), auf das Titel- beziehungsweise Aufstiegsrennen haben die Klubs verzichtet. Wenn die Trainer ihren Spielern mehr taktische Freiheiten gönnen, dürfen die Zuschauer auf das eine oder andere Gustostückerl hoffen. Im Vorjahr siegten die Amateure in einer denkwürdigen Partie mit 3:2, obwohl sie nur noch mit sieben Spielern auf dem Platz standen. Diesmal fehlt der etatmäßige Kapitän der Grünweißen, Nermin Jusic, wegen einer Sperre.

Auf der Hernalser Alszeile, direkt hinter dem Stadion, werden die Fans bereits ab 13 Uhr mit einem Straßenfest inklusive Musik (Stimmgewitter vom Augustin) verwöhnt. Der Sportklub bietet auch bei diesem Heimspiel eine kostenlose Kinderbetreuung für Kinder von 4 bis 10 Jahren an.

Wiener Sportklub – Rapid Amateure
Freitag, 01. Mai, Beginn: 15.30 Uhr
Sportclubplatz, SR Grobelnik

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Sportklub empfängt Rapid-Amateure
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen