Sport Austria will klare Pläne zu Öffnung im Mai

Auch Indoor soll Sport wieder möglich werden.
Auch Indoor soll Sport wieder möglich werden. ©pixabay.com
Damit Sportvereine im Mai "wieder hochfahren können", fordert Sport Austria "unmissverständliche" Pläne. Mit entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen sei Indoor- und Outdoor-Sport möglich.

Das Sport-Austria-Präsidium hofft, dass die von der Bundesregierung für diese Woche angekündigte Öffnungsperspektive "klar und unmissverständlich" kommuniziert wird, wie in einer Aussendung am Mittwoch mitgeteilt wurde. Man halte "eine breite Öffnung des Vereinssports im Mai - auf Basis der vorhandenen, praxiserprobten Präventionskonzepte, eines umfangreichen Contact Tracings und Eintrittstests - für richtig und wichtig".

Outdoor- und Indoor-Sport gefordert

Mit diesen Maßnahmen sei sowohl eine Outdoor- als auch eine Indoor-Sportausübung in allen Bereichen des Sports möglich. Außerdem müsse im Bereich der Minderjährigen die Anerkennung der Corona-Schultests weiter aufrecht bleiben, lautete eine Forderung.

"Völlig außer Diskussion stehen sollte inzwischen die Öffnung des gesamten Freiluftsports - auch für Teamsportarten. Wir sind jedenfalls bereit für eine breite, verantwortungsvolle Öffnung", wurde Sport-Austria-Präsident Hans Niessl zitiert und wies einmal mehr darauf hin, dass "der organisierte Sport längst über den notwendigen Maßnahmen-Mix" verfüge.

Sportvereine brauchen Zusicherung

"Um im Mai seine wichtigen Aufgaben - sei es in gesundheitlichen, sei es in sozialen, sei es in wirtschaftlichen Belangen - wieder wahrnehmen zu können, benötigt der Vereinssport aber noch diese Woche wirklich klare Perspektiven: Unsere Sportvereine müssen wissen, wann und wie sie wieder hochfahren können", betonte Niessl.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Sport Austria will klare Pläne zu Öffnung im Mai
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen