AA

SPÖ-Umfrage: Wie geht es den Österreichern in der Corona-Krise?

Die SPÖ stellt Fragen zur Corona-Krise.
Die SPÖ stellt Fragen zur Corona-Krise. ©APA/ROLAND SCHLAGER
Die SPÖ interessiert sich dafür, wie es den Österreichern geht und startet daher eine Befragung. Mindestens zwei Wochen kann mitgemacht werden.

Die 14 Fragen umfassende Aktion startete auf der Website der SPÖ unter spoe.at/befragung und ist der Teil der sozialdemokratischen Frühjahrs-Kampagne.

Krise: SPÖ will Ängste und Wünsche der Bevölkerung wissen

Die SPÖ will zum Beispiel wissen, ob die Menschen den Eindruck haben, dass man auf alle Betroffenen - deren Sichtweisen und Bedürfnisse - genügend hört. Nachgefragt wird auch nach der Angst um den Arbeitsplatz oder wodurch die Menschen durch Corona betroffen sind - sei es durch Isolation, Kurzarbeit oder Belastung durch vermehrte Betreuungspflichten.

Wie Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch in einer Aussendung betont, sei jedermann zur Teilnahme eingeladen: "Je mehr Menschen sich beteiligen, umso stärker können wir uns für Verbesserungen einsetzen!"

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • SPÖ-Umfrage: Wie geht es den Österreichern in der Corona-Krise?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen