"Spinnerin am Kreuz" in Wien-Favoriten wird restauriert

Die "Spinnerin am Kreuz" wird restauriert.
Die "Spinnerin am Kreuz" wird restauriert. ©Bundesdenkmalamt/Bettina Neubauer-Pregl, 2014.
Die sagenumwobene "Spinnerin am Kreuz", die auf der Anhöhe des Wienerbergs an der Triester Straße in Wien-Favoriten thront, wird restauriert.

Sie steht in der denkmalpflegerischen Obhut der Kulturabteilung (MA 7), die Kulturabteilung ist demnach für Reinigung, Restaurierung und statische Überprüfung zuständig.

Bundesdenkmalamt/Bettina Neubauer-Pregl, 2014.

"Spinnerin am Kreuz" in schlechtem Zustand

Bei einer routinemäßigen Sicherheitsüberprüfung 2021 wurde ein unerwartet schlechter Bauzustand des Denkmals festgestellt. Die Befundung durch einen Fachrestaurator ergab massive Schäden, die einerseits auf die permanenten Erschütterungen durch den Verkehr auf der Triester Straße und andererseits auf einen im letzten Jahr stattgefundenen Blitzeinschlag zurückzuführen sind.

Restaurierung kostet 180.000 Euro

"Die ‚Spinnerin am Kreuz‘ ist ein herausragendes Favoritner Wahrzeichen und damit auch ein bedeutender Teil des kulturellen Erbes unserer Stadt", erklärt Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler. "Die 16 Meter hohe Bildsäule hat durch ihre exponierte Lage und durch die Sage, die ihrer Errichtung zugeschrieben wird, einen hohen Bekanntheitswert in der Wiener Bevölkerung."

Die Restaurierung wird noch in diesem Jahr durchgeführt und abgeschlossen. Die Kosten belaufen sich auf 180.000 Euro.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • "Spinnerin am Kreuz" in Wien-Favoriten wird restauriert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen