AA

Spezialeinheit Cobra fasst Bankomat-Sprenger in Wien

Die Bande soll unter anderem für die Sprenung in Guntramsdorf verantwortlich sein.
Die Bande soll unter anderem für die Sprenung in Guntramsdorf verantwortlich sein. ©APA/THOMAS LENGER
Die Spezialeinheit Cobra konnte heute ein Mitglied der Bankomat-Sprenger-Bande fassen. Der Slowake, der für mehr als zehn Delikte verantwortlich ist, wurde in Wien verhaftet.

Ein Mitglied einer Bankomat-Sprenger-Bande soll von der Polizei geschnappt worden sein. Das berichtete die "Kronen Zeitung" am Mittwoch. Die Eliteeinheit Cobra verhaftete demnach in Wien einen Slowaken, der mehr als zehn Delikte gestanden haben soll. Die Landespolizeidirektion Niederösterreich bestätigte das der APA "aus kriminaltaktischen Gründen" vorerst nicht.

Bankomaten in Niederösterreich gesprengt

Die Serientäter hatten es vor allem auf Geldausgabegeräte in Foyers von Supermärkten in Niederösterreich abgesehen. Die Verdächtigen gingen äußerst brutal vor. Um ihre Spuren zu verwischen, legten sie an den Tatorten Feuer, fackelten - wie nach einer Bankomat-Sprengung in Wiener Neustadt - Fluchtautos ab und lieferten sich Jagden mit der Polizei. Nach einem Coup in Guntramsdorf (Bezirk Mödling) rammten sie Polizeiautos und versuchten, die Beamten von der Straße zu drängen.

Die Flüchtenden warfen zum Aufschlitzen der Reifen möglicher Verfolger Krähenfüße auf die Straße, daher laufen die Ermittlungen als "Operation Krähe", schrieb die "Krone". Nach mindestens einem Verdächtigen werde noch gesucht.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Spezialeinheit Cobra fasst Bankomat-Sprenger in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen