Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sperre des Wiener Augartens nach Fliegerbomben-Fund

Der Entminungsdienst transportierte das Kriegsrelikt ab.
Der Entminungsdienst transportierte das Kriegsrelikt ab. ©LPD Wien
Am Dienstag wurde auf einer Baustelle im Wiener Augarten eine Fliegerbombe entdeckt. Die Parkanlage wurde zur Sicherheit geräumt und gesperrt.

Der Wiener Augarten ist am 17. November gegen 11.30 Uhr wegen des Fundes einer Fliegerbombe geräumt und vorläufig gesperrt worden. Das Kriegsrelikt war auf einer Baustelle in der großteils öffentlichen Parkanlage in der Leopoldstadt zutage befördert worden.

Ein Experte vom Entminungsdienst des Verteidigungsministeriums sollte die circa 100 Kilogramm schwere Bombe, vermutlich ein russisches Fabrikat, an Ort und Stelle entschärfen, nach kurzer Besichtigung wurde das Kriegsrelikt vom Fundort abtransportiert.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Sperre des Wiener Augartens nach Fliegerbomben-Fund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen