Spatenstich für neuen Bahnhof Stadlau

Bis 2010 soll die neue Bahnstation Stadlau gebaut werden und in Betrieb gehen. Dies sei für Fahrgäste aus Richtung Marchegg und Hausfeldstraße eine bedeutsame Umsteige- und Anreisemöglichkeit.

Stadtrat DI Rudi Schicker, DI Peter Klugar, ÖBB-Vorstandssprecher und DI Günter Steinbauer, Wiener Linien- Geschäftsführer starten mit dem Spatenstich am Freitag den Auftakt für die neue Verkehrsstation Stadlau. Die Station dient künftig als wichtige Umsteigemöglichkeit für die aus Richtung Marchegg bzw. Hausfeldstraße kommenden Fahrgäste der ÖBB ins Wiener U-Bahn- Netz. Auf mehreren Ebenen entsteht bis 2010 ein moderner, barrierefreier Bahnhof.

“Damit entwickelt sich die Station zu einem der bedeutendsten Verkehrsknotenpunkte für die Donaustadt”, so Stadtrat DI Rudolf Schicker. “Vor allem für PendlerInnen nach Wien wird die Fahrt ins Stadtzentrum mit den Öffis noch attraktiver werden. Ein weiterer Schritt zu einem umweltfreundlicheren Verkehr auf dem Weg in die Stadt – für mehr Lebensqualität in Wien”, ergänzt Schicker.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Spatenstich für neuen Bahnhof Stadlau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen