Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Sparefroh-Haus" in Wien-Alsergrund wieder geöffnet

Im Bezirksmuseum Alsergrund dreht sich alles rund um den "Sparefroh".
Im Bezirksmuseum Alsergrund dreht sich alles rund um den "Sparefroh". ©AP Photo/Hans Punz
Das Sparefroh-Haus in Wien-Alsergrund öffnet im März wieder für vier Tage seine Pforten. Interessierte können sich darin Spargeschenke der letzten 53 Jahre ansehen.

In Kooperation mit dem Bezirksmuseum Wien-Alsergrund zeigt Renate Steinkellner ihre über 200 Exponate umfassende Sammlung verschiedenster "Spargeschenke" in einem schmucken Pavillon im Hof im Amtshaus Alsergrund (9., Währinger Straße 43).

Das sogenannte "Sparefroh-Haus" ist im März an 4 Tagen offen: Sonntag, 15. März (14.00 bis 16.00 Uhr), Mittwoch, 18. März (15.30 bis 17.00 Uhr), Sonntag, 22. März (10.30 bis 12.00 Uhr), und Mittwoch, 25. März (15.30 bis 17.00 Uhr). Immer ist die Besichtigung gratis.

Sparefroh-Geschenke seit 1957

Die frühere Bank-Angestellte Renate Steinkellner beantwortet auch gerne Fragen zu den Schaustücken, darunter Sparschweine aller Art, Stofftiere, Malbücher, Computerspiele sowie manch andere Gaben für eifrige Sparerinnen und Sparer. Von 1957 bis 2019 hat die hübsch arrangierte Spargeschenke-Kollektion keine Lücken.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • "Sparefroh-Haus" in Wien-Alsergrund wieder geöffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen