Spanische Polizei beschlagnahmt rund 80 mutmaßliche Dali-Kunstwerke

Im Süden Spaniens hat die Polizei mehr als 80 mutmaßliche Werke des Künstlers Salvador Dali beschlagnahmt.

Ein Franzose wurde wegen des Verdachts auf Dokumentenfälschung und Betrug festgenommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er hatte die Lithographien, Textilien, Reliefs und Skulpturen in einem Hotel in Estepona ausgestellt und zum Verkauf angeboten. Demnach wurden in dem Hotel auch Echtheitszertifikate sichergestellt, auf denen der berühmte Surrealist als Urheber einiger Kunstwerke verzeichnet war. Beschlagnahmt wurde unter anderem eine drei Meter hohe Skulptur eines Elefanten, die für 1,2 Millionen Euro angeboten wurde.

Den Angaben zufolge ist noch unklar, ob die Kunstwerke tatsächlich von Dali stammen und möglicherweise Diebesgut sind. Bei rund zwölf Stücken gebe es nach Recherchen bei Interpol jedoch Hinweise darauf, das sie als gestohlen gemeldet sind.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Spanische Polizei beschlagnahmt rund 80 mutmaßliche Dali-Kunstwerke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen