Spanisch essen am Alsergrund: Contemporary Tapas im PACO

PACO-Chef Patrick Troger in seinem neuen Lokal.
PACO-Chef Patrick Troger in seinem neuen Lokal. ©bereitgestellt
Im 9. Bezirk in Wien hat mit dem PACO ein neues spanisches Restaurant eröffnet, das ganz auf modernen Tapas-Genuss von hoher Qualität setzt.
Der VIENNA.at-Lokalführer
Kulinarische Weltreise durch Wien
Portugiesische Restaurants in Wien
Städtetipp Valencia

Seit gut einer Woche herrscht reges Kochen im PACO. Wiens neue Tapasbar in der Pichlergasse 1 am Alsergrund hat eröffnet. Vor Ort werden raffinierte Gerichte aus ganz Spanien in der offenen Showküche direkt vor dem Gast zubereitet und serviert.

Beim Frittieren von Chipirones, schmoren von Eichelschweinbacken sowie grillen von frischem Fisch und Meeresfrüchten gibt es für Chef de Cocina Raquel García Sánchez und ihr Team keine Geheimnisse vor den Gästen. Diese nehmen an der Bar direkt vor der Küche Platz und haben die Möglichkeit, das Geschehen an Herd und Grill zu verfolgen.

Makelloser Jamón Ibérico de Bellota wird in seiner höchsten Qualitätsstufe direkt aus Jabugo (Huelva) bezogen und an der Bar per Hand geschnitten. Auch die weiteren Ibericos wie Chorizo und Lomo werden vom Iberischen Schwarzfußschwein hergestellt, welches bekannt für seinen exklusiven Geschmack und seine gesunden Fette ist und nicht umsonst “Olivenbaum auf vier Beinen” bezeichnet wird.

PACO am Alsergrund: Vielfalt ist Trumpf

Spanien hält eine unglaubliche Vielfalt an fantastischen Weinen aus zahlreichen Denominaciones de Origen bereit. Diese wurden im PACO zu einer kompakten Karte zusammengestellt, um die Eigenständigkeit sowie den neuen Stil des spanischen Weins zu präsentieren. Es sprudelt der Cava und nichts tanzt mehr auf der Zunge, als ein trockener Manzanilla Sherry nach einem herzhaftem Bissen Fritura oder frisch gegrilltem Fisch.

Im PACO lebt man die Traditionen der Tapas-Kultur. An der Bar werden ganz nach dem spanischen Prinzip alle Gäste ohne Reservierung empfangen, “first come – first serve”. Reservierungen werden für die komfortablen Tische sowie den private Dining-Bereich “La Tabla” (ab acht Personen) entgegengenommen. “La Tabla” ist im PACO die Tafel, an die man gerne einkehrt, wenn man in größerer Runde den schönen Dingen des Lebens frönen möchte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Spanisch essen am Alsergrund: Contemporary Tapas im PACO
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen