Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sozial-Greißler: 18,4 Tonnen Essen vor Mülltonne gerettet

Der Verein MUT rettete im letzten Jahr über 18 Tonnen Lebensmittel.
Der Verein MUT rettete im letzten Jahr über 18 Tonnen Lebensmittel. ©MUT
Der gemeinnützige Wiener Verein MUT rettet Lebensmittel vor der Mülltonne und verteilt das Essen an Bedürftige. So konnten im letzten Jahr 18,4 Tonnen Lebensmittel gerettet werden.

Die vergangenen Monate haben gezeigt: Wenn auch nicht physisch, müssen wir zumindest solidarisch zusammenrücken. Der Bedarf und die Nachfrage nach Lebensmitteln beim gemeinnützigen Wiener Verein MUT steigt stetig an. Aus diesem Grund startet MUT nun einen Spendenaufruf für bedürftige Menschen: Wir benötigen dringend haltbare Lebensmittel wie Reis, Nudeln und Mehl!

MUT umfairteilt gerettete Lebensmittel

Im Sozial-Greißler des Wiener Vereins MUT auf der Rechten Wienzeile herrscht unter der Woche reger Betrieb: Durch Kooperationen wie etwa mit dem benachbarten Hofer, den Marktstandlern beim Naschmarkt oder der Wiener Tafel kann der gemeinnützige Verein finanziell benachteiligte Menschen kostenlos mit Lebensmitteln versorgen. Einerseits durch den Sozial-Greißler beim Vereinszentrum, dessen Tore von Montag bis Freitag geöffnet sind; andererseits durch MUT-MitarbeiterInnen, die mit geretteten Lebensmitteln zwei Mal die Woche verschiedene Tagesstätten der Wohnungslosenhilfe aufsuchen. Allein in den Monaten März und April 2020 konnte der Verein 3064 Kilogramm gerettete Lebensmittel umfairteilen. Im Jahr 2019 belief sich die Zahl auf 18,4 Tonnen

Nachfrage nach Lebensmitteln nimmt zu

Wenn MUT Gemüse und Frischware erhält, dann tickt die Uhr. Denn das Gros der geretteten und gespendeten Ware hat nicht ein fiktives, sondern reales Ablaufdatum. Schnell muss diese leicht verderbliche Ware verbraucht und verkocht werden. Hingegen fehlen oft, wie auch aktuell, haltbare Lebensmittel wie Reis, Spaghetti, Mehl, Erdäpfel und Konservendosen. „Der Bedarf an Lebensmitteln ist in den vergangenen Monaten rasant angestiegen“, sagt Alex Maier, Projektleiter des Vereinszentrums. Die Pandemie und seine sozialen Folgen haben nicht nur bei obdachlosen Menschen Spuren hinterlassen: Der Bedarf an Lebensmitteln aller Art bringt nun auch verstärkt Alleinerzieherinnen und PensionistInnen ins Vereinszentrum.

Aufruf zur Unterstützung

Aus diesem Grund ruft der Verein MUT jetzt zur Spendenaktion auf: Haltbare Lebensmittel – von Spaghetti-Packungen bis hin zu Mehl, Linsen oder Bohnen in Konservendosen – werden dringend gebraucht. So kann der Verein auch weiterhin seinen Beitrag in der Versorgung leisten. Die Sammelaktion kommt auch den Eltern-Kind-Zentren des Vereins MUT zugute, die ebenfalls mit geretteten Lebensmitteln versorgt werden. Wer den Verein MUT mit haltbaren Lebensmitteln unterstützen möchte, kann diese während der Öffnungszeiten ins Vereinszentrum vorbeibringen.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Good News
  • Sozial-Greißler: 18,4 Tonnen Essen vor Mülltonne gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen