Sordo führt bei Rallye in Spanien vor Loeb

Doppelführung für Citroen
Doppelführung für Citroen ©APA (epa)
Mit einer Doppelführung für Citroen ist die erste Etappe des vorletzten Laufes zur Rallye-WM in Spanien zu Ende gegangen. Nach sechs Asphaltprüfungen lag der vom Start weg führende Spanier Dani Sordo am Freitag 1,6 Sekunden vor seinem französischen Teampartner und Titelverteidiger Sebastien Loeb. Der in der WM führende Finne Mikko Hirvonen im Ford Focus liegt 34 Sekunden zurück auf Rang drei.

“Am Vormittag war ich mit meinem Auto nicht so zufrieden. Erst als wir die Fahrwerkeinstellungen geändert haben, konnte ich attackieren”, sagte Loeb, der in den vergangenen vier Jahren den spanischen WM-Lauf dominiert hatte. Hirvonen gestand, dass er das Tempo nicht so mitgehen konnte wie gewollt. “Ich habe immer wieder versucht, an den Citroen zu bleiben. Wir hatten keine Chance”, sagte der Finne enttäuscht. Der norwegische Privatfahrer Petter Solberg belegte im Citroen C4 nach dem ersten Tag Platz vier.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Sordo führt bei Rallye in Spanien vor Loeb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen