Sony Ericsson startet Software Roll-Out für Facebook

Sony will mit Software Roll-Out den Elektronik-Mark revolutionieren.
Sony will mit Software Roll-Out den Elektronik-Mark revolutionieren. ©APA
Sony Ericsson hat begonnen, das bereits angekündigte Software-Update Android 2.3.3 für die Modelle Xperia arc und Xperia Play auszurollen. Die neue Software bringt die erweiterte Facebook Xperia™ Funktionalität sowie die aktuellste Android-Version 2.3.3 auf die beiden Smartphones.

Kunden, die ein Xperia arc oder PLAY besitzen, werden demnächst über eine gepushte Nachricht auf das verfügbare Software Update aufmerksam gemacht. Wird diese bestätigt, installiert sich die Software automatisch. Den Hinweis über die Verfügbarkeit der Software erhalten jene Kunden, die unter „Einstellungen“ – „Telefoninfo“ – „Softwareupdate“ den Menüpunkt „automatische Suche“ aktiviert haben. Die neue Software verschafft den Geräten  Optimierte Akku-Leistung, WLAN Stabilität, Schnellere Reaktion auf Touch-Bedienung.

Facebook-Funktionen direkt vom Handy zugänglich

Mit dem kommenden Upgrade wird die neueste Sony Ericsson Xperia-Reihe auch noch stärker mit Facebook vernetzt. Einmal angemeldet, wird die Interaktion auf sozialen Netzwerken durch einen schnellen und intuitiven Direktzugriff auf Facebook wesentlich erleichtert. Mit der neuen Facebook-Funktion erscheint mit einem „Teilen“-Klick das gerade geschossene Foto auf der Pinnwand. Mit einem „Gefällt mir“ sieht der Freundeskreis das Lied und ist nur einen weiteren Klick vom Kauf entfernt. Die neue Funktion rundet die Einbindung von Facebook auf den Geräten ab: Facebook-Events werden mit dem Kalender und Facebook-Fotoalben mit der Galerie synchronisiert. Ein Blick ins Telefonbuch zeigt aktuelle Facebook-Profil-Informationen von Freunden. Alle Funktionen sind in die Anwendungen des Smartphones integriert und stehen ohne vorheriges Öffnen der Facebook-Applikation bereit. 

 

  • VIENNA.AT
  • Multimedia & Technik
  • Sony Ericsson startet Software Roll-Out für Facebook
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen