Song Contest 2012: Österreichische Botschafterin empfing Trackshittaz in Baku

Die Trackshittaz posieren mit Botschafterin Sylvia Meier-Kajbic auf einem Balkon über den Dächern von Baku
Die Trackshittaz posieren mit Botschafterin Sylvia Meier-Kajbic auf einem Balkon über den Dächern von Baku ©DAPD
Die Trackshittaz machen bereits seit ein paar Tagen die aserbaidschanische Hauptstadt Baku unsicher. Am Mittwoch statteten sie Botschafterin Sylvia Meier-Kajbic einen Besuch ab, die ihnen beste Song Contest-Unterstützung zusicherte.
Erste Probe in Baku
Für Österreich nach Baku
Mit dem Traktor hin?
"Popo-Song" sexistisch?

Bereits seit vier Tagen touren die Trackshittaz, Österreichs Vertreter beim heurigen Song Contest, durch Aserbaidschans Hauptstadt Baku, um für sich und ihren Song “Woki mit deim Popo” die Werbetrommel zu rühren. Fix mit dabei: Kleine Modelltraktoren, die man an das jeweilige Gegenüber verschenkt.

Österreichische Community unterstützt Trackshittaz

Am Mittwoch standen dabei heimatliche Gefühle an, besuchten die beiden Oberösterreicher doch Österreichs Botschafterin vor Ort, Sylvia Meier-Kajbic, in ihrer Residenz. “Die ganze österreichische Community in Aserbaidschan wird ihnen die Daumen drücken und sie unterstützen”, versprach die Diplomatin laut Aussendung vollen Einsatz für die Hip-Hopper.

Die fokussierten sich anschließend auf Nachbarschaftspflege und trafen sich zunächst mit den Schweizer Song-Contest-Teilnehmern Sinplus zu einem Spaziergang am Kaspischen Meer. Die beiden Brüder Ivan and Gabriel Broggini treten wie Österreich am 22. Mai im ersten Halbfinale an.

Mini-Traktoren als Gastgeschenke

Das Gleiche gilt für Compact Disco, Ungarns vierköpfige Vertreterband, die sich der härteren Musik verschrieben hat und im Halbfinale mit der Startnummer 15 direkt vor den Trackshittaz die Bühne betreten wird. Auch die harten Ungarn erhielten von den Trackshittaz das obligatorische Gastgeschenk – einen Modelltraktor.

Künstlerisch spannend wird es für die beiden Rapper wieder am morgigen Freitag. Dann steht gegen 9.30 Uhr Ortszeit die zweite Probe in der Kristallhalle an. Da bei der ersten Probe am Montag ein Kleidungseffekt mit LEDs noch nicht funktioniert hatte, richten sich die Augen diesmal besonders auf die Cyber-Dirndl der drei Tänzerinnen, wenn Lukas Plöchl und Manuel Hoffelner alias Trackshittaz ihre teils etwas umstrittene Nummer auf der Bühne präsentieren.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Song Contest 2012: Österreichische Botschafterin empfing Trackshittaz in Baku
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen