Sohn beraubt eigenen Vater in Trafik am Neubaugürtel

In einer Trafik am Neubaugürtel beraubte ein Mann den eigenen Vater
In einer Trafik am Neubaugürtel beraubte ein Mann den eigenen Vater ©Bilderbox (Sujet)
Am Samstagnachmittag kam es in einer Trafik in Wien-Neubau zu einem brutalen Raub. Opfer und Täter waren jedoch keine Unbekannten, sondern Vater und Sohn. Der erwachsene Sohn hatte Zigaretten verlangt - und griff kurz darauf in die Kassa.

Am Samstag gegen 16:05 Uhr betrat der 31-jährige Raman S. die Trafik seines Vaters am Wiener Neubaugürtel. Er verlangte von dem 57-Jährigen eine Packung Zigaretten – doch der Vater verweigerte ihm diese.

Sohn schlug Vater am Neubaugürtel mit Faust

Da griff der 31-Jährige selbst in die offenstehende Kassa, entnahm das gesamte Bargeld und versuchte anschließend zu flüchten. Der Vater und die ebenfalls anwesende Schwester versuchten, den Übeltäter festzuhalten. Daraufhin drehte sich der 31-Jährige um und schlug seinem Vater mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn dabei im Nasenbereich.

Raman S. gelang es schließlich die Trafik zu verlassen, er wurde jedoch von davor stehenden Passanten gestoppt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Beschuldigte wurde von den rasch am Neubaugürtel eingetroffenen Beamten festgenommen und befindet sich derzeit in der Justizanstalt Wien Josefstadt in Haft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Sohn beraubt eigenen Vater in Trafik am Neubaugürtel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen