Slowenien verkürzt Corona-Testgültigkeit bei Einreise

Slowenien verkürzt die Gültigkeitsdauer von Coronatests bei der Einreise ab Montag.
Slowenien verkürzt die Gültigkeitsdauer von Coronatests bei der Einreise ab Montag. ©APA/GERD EGGENBERGER/Symbolbild
Coronatests sind bei der Einreise nach Slowenien weniger lang gültig. Ab Montag werden Antigentests nur mehr 14 Stunden gelten, die PCR-Tests gelten 48 Stunden.

Ab Montag werden Antigentests nur mehr 24 Stunden gelten, die PCR-Tests 48 Stunden von der Abstrichnahme, beschloss die Regierung am Freitagabend. Die Einreise in das Nachbarland ohne darauffolgende häusliche Quarantäne ist bei der Erfüllung der 3G-Regel möglich. Die Regel für Geimpfte und Genesene bleiben unverändert.

Slowenien verkürzt Corona-Testgültigkeit bei Einreise

Als vollständig geimpft gilt man sofort nach der zweiten Dosis bzw. nach der ersten Impfung bei Impfstoffen, die nur eine Dosis verlangen. Als genesen gilt man maximal 180 Tage nach dem positiven Coronatest. Ausnahmen von der 3G-Regel gelten unter anderem für die Durchreise, die binnen zwölf Stunden erfolgen muss, sowie für Kinder unter zwölf Jahren.

Dauer der häuslichen Quarantäne auf sieben Tage verkürzt

Ab Montag wird auch die Dauer der häuslichen Quarantäne von zehn auf sieben Tage verkürzt. Die Quarantäne kann nach fünf Tagen mit einem negativen PCT-Test vorzeitig beendet werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Slowenien verkürzt Corona-Testgültigkeit bei Einreise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen