Slowenien setzt ganz Österreich auf Rote Liste

Für Slowenien gilt ganz Österreich als Risikogebiet.
Für Slowenien gilt ganz Österreich als Risikogebiet. ©APA/BARBARA GINDL
Slowenien setzt alle Bundesländer Österreichs auf seine Rote Liste, auch Vorarlberg gilt nun als Risikogebiet. Ein PCR-Test oder Quarantäne ist bei der Einreise verpflichtend.

Angesichts steigender Infektionszahlen setzte Slowenien auch Vorarlberg auf seine Rote Liste der Corona-Risikogebiete. Ab Montag gilt damit ganz Österreich als Risikoland, wie aus einer am Freitagabend veröffentlichten Verordnung der slowenischen Regierung hervorgeht. Einreisende aus Risikogebieten müssen einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist, oder eine verpflichtenden zehntägige Quarantäne antreten.

Vorarlberg bisher ausgenommen

Bisher waren Einreisende mit Wohnsitz in Vorarlberg von diesen Auflagen ausgenommen. Die Verordnung tritt am Montag in Kraft. Das generelle Ausreiseverbot für Personen mit Wohnsitz in Slowenien in Risikogebiete wurde am Donnerstag vom slowenischen Verfassungsgerichtshof vorläufig ausgesetzt. Die Ausnahmen, die eine Ausreise zulassen, waren laut Verfassungsgericht zu eng festgelegt. Auf der Liste der Risikogebiete befinden sich 158 Länder. Die slowenische Regierung hat angekündigt, die Bestimmungen auf andere Weise zu verschärfen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Slowenien setzt ganz Österreich auf Rote Liste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen