Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Slowakischer Premier kündigt Corona-Tests an Grenze an

In der Slowakei will man "ein negatives Ergebnis sehen".
In der Slowakei will man "ein negatives Ergebnis sehen". ©APA/AFP/ALEX HALADA
Bei der Einreise in die Slowakei kann bald die Vorlage eine negativen Coronatests verlangt werden.

Das ließ der slowakische Regierungschef Igor Matovič in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Presse" (Freitagsausgabe) durchblicken. Die Slowakei will an den kommenden beiden Wochenenden praktisch die gesamte Bevölkerung des EU-Landes durchtesten lassen. Danach sollen an den Grenzen spezielle Kontrollstellen errichtet werden, bei der Einreisende ihre Tests vorlegen müssen.

Probetestungen beretits in vier Bezirken durchgeführt

Am vergangenen Wochenende seien in vier Bezirken in der Nordslowakei Probetestungen durchgeführt worden, an denen sich rund 90 Prozent der Bevölkerung beteiligten, stellte Igor Matovič fest. Auch für die kommenden beiden Testwellen für rund 5,5 Millionen Personen gelte nun: Wer sich nicht testen lasse, müsse in Quarantäne. Eine vollkommene Freiwilligkeit sei damit nicht gegeben, bestätigte der Regierungschef.

Ursprünglich hatte es geheißen, dass die Teilnahme freiwillig erfolge. Doch war bereits Kritik laut geworden, dass die Bürger kaum eine andere Wahl hätten. Die slowakische Ärztekammer sprach gar von "Erpressung". Verwendet werden sollen Antigentests, die zwar schnell Ergebnisse liefern, aber als weniger empfindlich als PCR-Tests gelten.

"Nach Abschluss der zweiten landesweiten Testung wollen wir an den Grenzübergängen Barrierestellen für Tests und Kontrollen einrichten", kündigte Matovič weiter an. "Natürlich haben alle weiterhin die Möglichkeit, frei in die Slowakei und innerhalb der Slowakei zu reisen. Aber zuerst wollen wir schon an der Grenze ein negatives Corona-Testergebnis sehen. Wer keines vorweisen kann, hat die Möglichkeit, sich direkt an der Grenze kostenlos testen zu lassen." Nachsatz: "Wer keinen negativen Test hat, wird leider nicht in die Slowakei einreisen dürfen."

Diese Einreisebestimmungen gelten für die Slowakei

Aktuell gelten für die Slowakei folgende Einreisebestimmungen: "Freie Ein- und Rückreise. Die Person muss sich aber in den 14 Tagen davor in Österreich oder einem anderen von der Slowakei als sicher eingestuftem Land aufgehalten haben. Personen, die das nicht waren, müssen sich beim zuständigen Gesundheitsamt melden, sie und die Mitglieder ihres Haushalts müssen in Heimisolation gehen, bis das Ergebnis eines Covid-19-Tests vorliegt, der frühestens nach fünf Tagen durchgeführt werden darf."

Am Donnerstag vermeldeten die Behörden des EU-Mitgliedstaats 2.785 neue bestätigte Corona-Infektionen innerhalb von 24 Stunden. Die Zahl der durch Corona bedingten Toten seit Beginn der Pandemie stieg auf 200. Allerdings zählt die Slowakei nur Verstorbene, bei denen eine andere Todesursache ausgeschlossen wurde.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Slowakischer Premier kündigt Corona-Tests an Grenze an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen