AA

SkyEurope mit myair auf Überholspur

SkyEurope, die slowakische Billigfluglinie, will künftig mit dem italienischen Low Cost Carrier myair.com zusammenarbeiten, um operative Synergien zu nutzen. Es handle sich um keinen Kauf, gegenseitige Beteiligungen seien erst in Zukunft denkbar, so SkyEurope-Finanzchef Manoudakis am Montag. Durch die Kooperation erhoffen sich die Unternehmen, unter Europas Billiglinien Platz vier zu erreichen.

“Bezüglich gemeinsame Marktabdeckung, Passagierzahlen, Flugzeugflotte, Routen und Umsatz erwarten wir, in der europäischen Airline-Industrie eine wichtige Rolle zu spielen, mit dem Ziel, gemeinsam der viertgrößte Player in Europas Low-Cost Airline-Industrie zu werden”, erklärte Jason Bitter, Vorstand der SkyEurope Holding.

Die beiden Airlines sondieren die Möglichkeiten einer strategischen Allianz, hieß es. Die operative Partnerschaft soll vor allem auch zur Wirtschaftlichkeit etwa bei der Beschaffung von Treibstoff, Flugzeugkapazität und den Ticketverkäufen beitragen.

Wenngleich Manoudakis derzeit noch nicht von einem Kauf sprechen will, wird seitens myair.com in Italien bereits konkret von einer möglichen “gegenseitigen Beteiligung am Eigenkapital” gesprochen. SkyEurope und Flyholding, die Holdinggesellschaft von myair.com, hätten ihre Finanzberater beauftragt, zu prüfen, ob eine operative Partnerschaft eventuell durch gegenseitige Beteiligungen am Eigenkapital gestärkt werden könnte – vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre und der notwendigen Genehmigungen, hieß es.

myair.com ist mit elf Flugzeugen auf 154 Routen in neun europäischen Ländern im Mittelmeerraum sowie in Zentral- und Osteuropa tätig. Im Vorjahr wurden 1,424 Millionen Passagiere befördert. Im Geschäftsjahr 2007 hat die italienische Billig-Linie 169,9 Mio. Euro umgesetzt.

Die Flotte von SkyEurope umfasst 15 Boeing-Maschinen. In den vergangenen zwölf Monaten wurden 3,7 Millionen Fluggäste befördert. SkyEurope fliegt Destinationen in 19 Ländern an.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • SkyEurope mit myair auf Überholspur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen