Skisprung-Damen starten mit Mixed-Bewerb in Saison

Damen-Duo wird mit Herren in Lillehammer springen
Damen-Duo wird mit Herren in Lillehammer springen
Zwei Wochen nach den Herren starten am Wochenende die Skispringerinnen mit Weltcup-Bewerben in Lillehammer in die Olympia-Saison. Den Auftakt bildet am Freitag (15.00 Uhr) ein Mixed-Bewerb, für den Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern, Daniela Iraschko-Stolz und Jacqueline Seifriedsberger nominiert wurden. Iraschko-Stolz hat nach ihrem Kreuzbandriss noch etwas Rückstand.


Iraschko-Stolz hat nach der Operation im Jänner hart gearbeitet, Cheftrainer Harald Rodlauer will die Ex-Weltmeisterin aber vorerst keinem großen Druck aussetzen. “Kraftmäßig fehlt noch etwas, weil sie erst seit Oktober voll belastet. Sie hat enorme Routine, für sie ist als Wettkampftyp einiges möglich, aber wir wollen bei den ersten Wettkämpfen die Erwartungen nicht zu hoch ansetzen”, erklärte der Steirer.

Für die Gewinnerin von drei Weltcupbewerben ist die Olympia-Premiere in Sotschi das große Ziel. “Derzeit springe ich leider noch sehr unkonstant”, gab die 30-jährige Steirerin zu. “Die wirklich guten Sprünge abzurufen, ist noch ein Problem.”

Die Wahl-Tirolerin freut sich, dass es mit einem Teambewerb losgeht. “Da gehören wir zu den Favoriten, wir haben etwas gutzumachen vom letzten Jahr.” Damals war Andreas Kofler wegen seines Anzugs in einem Durchgang disqualifiziert worden.

Zu Beginn der dritten Saison des Damen-Weltcups fehlt die erfolgreichste Athletin. Weltmeisterin Sarah Hendrickson (13 Siege) hat sich im August einen Kreuzbandriss zugezogen und ist nur als Zuschauerin in Norwegen. Pokalverteidigerin ist die Japanerin Sara Takanashi (9 Siege).

Seifriedsberger gehört seit Februar 2013 in Sapporo ebenfalls zum Kreis der Siegspringerinnen. “Es ist für sie eine neue Situation, sie hat jetzt selbst andere Erwartungen. Es gefällt mir, wie sie arbeitet”, sagte Trainer Rodlauer über die WM-Dritte vom Val di Fiemme.

Die 22-Jährige hat ihr Augenmerk vor allem auf die Verbesserung der Telemark-Landung gelegt. “Da habe ich früher viele Punkte liegengelassen, da möchte ich mich verbessern”, betonte die oberösterreichische Sportlerin des Jahres. Nach den ersten Schneesprüngen in Lillehammer ist sie zufrieden. “Ich bin besser gestartet als in den letzten Jahren, aber natürlich gibt es noch einiges zu tun.”

Für Chiara Hölzl, die WM-Zweite im Mixed-Bewerb, und Katharina Keil geht es erst mit dem Einzelbewerb am Samstag los. Für Hölzl steht die Olympia-Qualifikation im Vordergrund. “Sie hat einen anderen Aufbau, sie soll den Startplatz für Sotschi sichern”, sagte Rodlauer über die erst 16-jährige Salzburgerin. “Vom Können her sind für sie Top-Ten-Plätze möglich.” Das habe Hölzl im Sommer-GP in Russland mit den Rängen vier und zehn bewiesen.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Skisprung-Damen starten mit Mixed-Bewerb in Saison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen