Skigebiete in Kärnten starten in die Wintersaison

Die Wintersaison startet mit strengen Corona-Regeln.
Die Wintersaison startet mit strengen Corona-Regeln. ©REUTERS
Die Kärntner Seilbahnen sperren nun der Reihe nach auf. Auf die Herausforderungen durch Corona sei man eingestellt.

Am Mölltaler Gletscher sind die Lifte bereits in Betrieb, die Gerlitze folgt am Freitag, am Wochenende machen einige kleinere Skiorte auf, Bad Kleinkirchheim und die Turrach warten bis zum 8., das Nassfeld bis 11. Dezember, am Dreiländereck und am Ankogel geht es am 18. Dezember los, ebenso am Falkert und am Weißensee.

Skigebiete mit Präventionskonzept gegen Corona

Man habe sich auf die Herausforderungen durch Corona eingestellt, sagte Manuel Kapeller-Hopfgartner, Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen, am Mittwoch in einer Aussendung. In den Sommersaisonen und im vergangenen Winter habe es keinerlei Cluster im Bereich der Seilbahnbetriebe gegeben, es gebe hervorragende Präventionskonzepte, die auch funktionierten, so Kapeller-Hopfgartner.

Man verlasse sich auf das Versprechen der Politik zur Öffnung der Hotellerie und der Gastronomie ab 13. Dezember, denn: "Wir benötigen heuer auch eine touristische Wintersaison." Es gebe ohnehin strenge Sicherheitsauflagen, ab zwölf Jahren brauche man einen 2G-Nachweis, es gelte eine FFP2-Maskenpflicht in Gondeln und im Innenbereich.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Skigebiete in Kärnten starten in die Wintersaison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen