Skeleton-EM-Silber auf Heimbahn für Janine Flock

Flock nur um 0,3 Sekunden geschlagen
Flock nur um 0,3 Sekunden geschlagen
Skeleton-Pilotin Janine Flock hat die EM-Titelverteidigung nur knapp verpasst. Die 25-jährige Tirolerin musste sich am Sonntag auf ihrer Heimbahn in Igls nur der Britin Elizabeth Yarnold geschlagen geben. Flock war nach zwei Läufen 0,30 Sekunden langsamer als die Olympiasiegerin, ihre Weltcupführung baute sie vor dem Saisonfinale in Sotschi vor der Deutschen Tina Hermann (EM-5.) aber aus.


Janine Flock verbesserte sich nach Rang sechs im ersten Lauf im entscheidenden Durchgang noch deutlich. An die mit zwei Bestzeiten überragende Yarnold, die erstmals Europameisterin wurde, kam sie aber nicht heran. “Ein wahnsinniges Ergebnis. Der erste Lauf war am Start nicht gut, da wollte ich im zweiten nochmal alles geben”, meinte Flock nach ihrer neuerlichen EM-Medaille.

Das als EM gewertete Weltcuprennen wurde in Innsbruck-Igls ausgetragen, weil in der Vorwoche in La Plagne wegen schlechter Bahnbedingungen nicht gefahren werden konnte. EM- und Weltcup-Dritte wurde die Britin Rose McGrandle. Am Samstag war die Ende Jänner in St. Moritz erstmals siegreiche Flock in der Weltcupkonkurrenz hinter Yarnold und der Kanadierin Elisabeth Vathje Dritte gewesen.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Skeleton-EM-Silber auf Heimbahn für Janine Flock
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen