Sinnlich: Neues Album von Goldfrapp

Als wir zuletzt von Goldfrapp hörten, waren sie Disco-Animals, die sich auf einen subversiven Sound mit Seventies-Glamour, einer ordentlichen Portion Erotik und einer Prise britischem Humor spezialisiert hatten.

Perfektioniert wurde ihre Musik auf ihren drei Alben Felt Mountain (2000), Black Cherry (2003) und Supernature (2005).

Von dem mitreißenden „Lovely Head“ bis hin zum treibenden „Ooh La La“ war ihr Sound perfekt durchgeplant und aufregend ambitioniert, eine Explosion aus Glitzerkugeln, elektronischen Instrumenten, Dancefloors und Sinneslust, wie zahlreiche Liveauftritte mit fransenbesetzten Tänzern und Discopferden bewiesen.

Nun melden sie sich mit „Seventh Tree“ zurück, einem Album, das alles auf den Kopf stellt, was wir über Goldfrapp zu wissen glaubten. Warm, sinnlich und schimmernd ist die Musik von Goldfrapp geworden.

Die erste Singleauskopplung aus dem neuen Album heißt „A&E“ und ist ein perfekter Popsong, nur weniger schwülstig produziert als man es für Madonna, Kylie Minogue oder Britney Spears getan hätte. Mit seiner zurückgenommenen Art entpuppt sich die Single als sinnlicher Gegenpol zu bekannten Goldfrapp Songs wie z.B. „Ooh La La“.

Das neue Album ist ein neuer musikalischer Meilenstein aus dem Hause Goldfrapp/Gregory, und die Vorabsingle „A&E“ ein Meisterwerk, das unseren Frühling garantiert zauberhaft und voller Wärme gestalten wird!

www.goldfrapp.com

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Sinnlich: Neues Album von Goldfrapp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen