Singapur: Christian Klien ausgeschieden

Der Vorarlberger Christian Klien schied mit seinem Hispania an 21. Stelle liegend aufgrund eines technischen Defekts aus.

“Ich habe es wirklich genossen, zurück in der Formel 1 zu sein. Auch wenn ein Comeback in Singapur das wohl schwierigste überhaupt ist. Aufgrund der Luftfeuchtigkeit und des anspruchsvollen Kurses war es ein sehr harter Grand Prix”, erklärte Klien, der nach einem guten Start zwischenzeitlich auf Rang 18 gelegen war.

“Ich danke dem gesamten Team für die tolle Arbeit und die Möglichkeit, ein Rennen zu fahren”, so Klien, der den an einer Lebensmittelvergiftung erkrankten Japaner Sakon Yamamoto ersetzte. Auch der zweite Hispania-Fahrer Brunno Senna beendete das Rennen nicht.

  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Singapur: Christian Klien ausgeschieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen