Silberner Rathausmann und Rathaus- Regenbogenfahne für die HOSI Wien

35 Jahre HOSI: Beim Festakt im Wiener Rathaus
35 Jahre HOSI: Beim Festakt im Wiener Rathaus ©PID/Gökmen
Am Samstagabend fand im Rathaus die Festveranstaltung zum Jubiläum der HOSI Wien (Wiener Homosexuelle Initiative) statt. "35 Jahre HOSI Wien sind 35 Jahre Engagement für Akzeptanz und Vielfalt. Vielen Dank an alle Mitglieder und AktivistInnen der HOSI", gratulierte Stadträtin Sandra Frauenberger.
35 Jahre HOSI

“Die HOSI war und ist eine unverzichtbare Wegbereiterin für die Gleichstellung von Lesben, Schwulen und Transgenderpersonen. In den letzten Jahren konnten zahlreiche Verbesserungen erreicht werden. Mit der Verpartnerung wurde erstmals ein rechtlicher Rahmen für gleichgeschlechtliche Partnerschaften geschaffen und die Stiefkindadoption ist ein erster Schritt für bessere Rechte von Regenbogenfamilien.”

Siberner Rathausmann für die HOSI

Als Geburtstagsgeschenk überreichte Frauenberger der Obfrau Cécile Balbous und dem Obmann Christian Högl den silbernen Rathausmann. Außerdem erhielten sie die erste Regenbogenfahne, die jemals am Rathaus gehangen ist, als Zeichen der Verbundenheit mit der Stadt Wien.

Kampf für Verbesserungen weiter nötig

Die zuständige Stadträtin für Antidiskriminierung betonte zu diesem Anlass, dass es weiterhin notwendig ist, für Verbesserungen zu kämpfen: “Das Ziel kann nur eine völlige Gleichstellung von heterosexuellen und gleichgeschlechtlichen Paaren sein. Dazu brauchen wir die Öffnung der Ehe in einer reformierten Form und das Adoptionsrecht für Regenbogenfamilien. Wien ist die Regenbogenhauptstadt, denn hier wird Akzeptanz gelebt. Dennoch müssen wir weiterhin gegen Homophobie und Transphobie auftreten. Egal ob schwul, lesbisch, bi, trans oder hetero: unter dem Regenbogen haben alle Platz. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.”

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Silberner Rathausmann und Rathaus- Regenbogenfahne für die HOSI Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen