Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Signa hat um 46 Millionen Euro Objekte in Mariahilfer Straße gekauft

Mariahilfer Straße: Benko investiert 46 Millionen
Mariahilfer Straße: Benko investiert 46 Millionen ©APA
Die Signa des Tiroler Immo-Investors Rene Benko hat Objekte in der Wiener Mariahilfer Straße gekauft.

Es geht um die Häuser mit den Nummern 32 und 34, berichtet das Magazin “Gewinn” im Voraus. Die Investition in diese beiden Häuser – gekauft von einer Gesellschaft der Bank Austria – belaufe sich auf 46 Mio. Euro.

Benko investiert 46 Millionen

Signa erstand die Mariahilfer Straße 34 und die Mehrheit an der Mariahilfer Straße 32. Die beiden miteinander verbundenen Geschäftshäuser in bester Einkaufslage verfügen über einen eigenen U-Bahn-Zugang, hieß es in einer Aussendungg. Der Kaufvertrag über die zwei Objekte, in dem unter anderen Filialen von Tchibo und Nordsee eingemietet sind, wurde im Dezember 2015 unterschrieben.

Signa ist laut Gewinn bereits Miteigentümer des Betten-Reiter-Hauses in der Mariahilfer Straße 38 bis 40 und plant dessen Modernisierung.

>> Weitere Nachrichten rund um die MaHü

(Red./APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Signa hat um 46 Millionen Euro Objekte in Mariahilfer Straße gekauft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen