Sieg für Raffl, Niederlage für Vanek und Grabner

Sieg und Niederlage für die "Österreicher-Clubs" am Dienstag in der National Hockey League. Michael Raffl gewann mit den Philadelphia Flyers vor Heimpublikum gegen die Washington Capitals 5:2, blieb aber ohne Scorerpunkt. Thomas Vanek und Michael Grabner bezogen mit den New York Islanders ebenfalls zu Hause nach Zweitoreführung ein 2:3 nach Penaltyschießen gegen Tampa Bay Lightning.


Grabner leistete dabei die Torvorlage zum 2:0. Der Kärntner bekam dafür seinen ersten Scorerpunkt seit genau zwei Monaten bzw. 24 Spielen gutgeschrieben. Vanek ging leer aus und vergab außerdem im Penaltyschießen seinen Versuch. Die Islanders haben von den vergangenen 14 Spielen lediglich eines gewonnen und sind dementsprechend weit von den Play-off-Rängen entfernt. Philadelphia ist dank des siebenten Heimsieges in Folge hingegen noch gut im Rennen.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Sieg für Raffl, Niederlage für Vanek und Grabner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen