Siebente Pleite in Folge für Vanek und Co.

Eishockey-Superstar Sidney Crosby hat die Niederlagenserie der New York Islanders am Dienstag prolongiert. Der 26-jährige Kanadier traf beim 3:2-Auswärtssieg seiner Pittsburgh Penguins nach Verlängerung im Doppelpack (49., 64.). Dem entscheidenden Treffer in der Overtime war ein Scheibenverlust des Österreichers Thomas Vanek an Crosby vorausgegangen.


Für die Islanders war es bereits die siebente Niederlage in Folge, zumindest ging es zum zweiten Mal in die Verlängerung. Zu Hause hat die Österreicher-Equipe seit 1. November nicht mehr gewonnen. Dabei waren die Islanders gegen Pittsburgh nach zwei Toren von Vaneks Sturmkollegen Kyle Okposo im ersten Drittel (10., 13.) bereits 2:0 in Führung gelegen.

Vanek erhielt für den ersten Treffer einen Assist gutgeschrieben, stand auch beim zweiten Okposo-Treffer auf dem Eis. Seinen Scheibenverlust an der eigenen blauen Linie nutzte Ausnahmekönner Crosby in der Verlängerung aber zu einem sehenswerten Treffer. Vaneks Landsmann Michael Grabner blieb in 15:12 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt. Für die Islanders stehen nun fünf Auswärtsspiele bei Teams aus der Western Conference auf dem Programm.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Siebente Pleite in Folge für Vanek und Co.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen