Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sieben Hunde attackierten Malteser-Mischling in Wien-Meidling

Die Hunde attackierten einen Artgenossen und verletzten ihn schwer.
Die Hunde attackierten einen Artgenossen und verletzten ihn schwer. ©pixabay.com (Sujet)
Am Mittwochnachmittag gingen mehrere französische Bulldoggen auf einen Artgenossen in Wien-Meidling los und verletzten ihn lebensgefährlich.

Zahlreiche Zeugen verständigten am 5. Februar gegen 16.00 Uhr die Polizei, da sieben Hunde der Rasse "französische Bulldoge" in der Schlöglgasse in Wien-Meidling frei umherliefen.

Die Tiere attackierten den Malteser-Mischling eines Passanten und fügten dem kleineren Hund durch die Bisse lebensgefährliche Verletzungen zu.

Hunde gelangten durch offene Gartentür auf die Straße

Offenbar liefen die Hunde durch eine geöffnete Gartentüre eines Hauses auf die Straße. Für den kleinen Mischling dürfte wenig Hoffnung bestehen.

Der Besitzer der Hunde wurde überprüft, die Tiere sind allesamt registriert und rechtmäßig im Besitz des Halters. Der Mann wurde nach dem Tierhaltegesetz angezeigt Es wurden keine Personen verletzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Sieben Hunde attackierten Malteser-Mischling in Wien-Meidling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen