Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sicherheit in fünf Minuten

Für Sicherheits-Muffel, die das Betriebssystem Windows XP mit SP 2 einsetzen, gibt es eine Minimal-Lösung, die insgesamt nur fünf Minuten Zeit braucht, um den Rechner gegen Eindringlinge und Datenspione abzusichern.

Dies berichtet die Computerzeitschrift PC Professionell (Heft 07/2005). Dazu muss zunächst die bordeigene Firewall über Start/Systemsteuerung/Sicherheitscenter/Windows-Firewall aktiviert werden. Dies nimmt etwa 30 Sekunden in Anspruch.

Im zweiten Schritt sollte ebenfalls im Sicherheitscenter unter Automatische Updates die Auswahl auf Automatisch umgestellt werden. Ein erstes manuelles Update über Start/Windows/Updates dauert bei entsprechender schneller Netzverbindung ungefähr weitere 30 Sekunden. Die Installation eines externen kostenlosen Virenscanners nimmt drei Minuten in Anspruch. Schließlich sollte man in der Systemsteuerung unter Benutzerkonten den Eintrag Neues Konto erstellen wählen. Man kann es Internet benennen und als Kontotyp Eingeschränkt auswählen. Das neue Konto bekommt noch über die Option Kennwort erstellen ein Passwort mit mindestens acht Stellen, zwei Sonderzeichen und zwei Zahlen. Dies nimmt etwa eine Minute in Anspruch. Danach ist der Computer einigermaßen sicher.

Anwender sollten jedoch das Thema PC-Sicherheit nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wer etwas mehr Zeit aufwendet, muss keine bösen Überraschungen fürchten. Die wichtigsten Sicherungsstrategien vergleicht und testet PC Professionell in der aktuellen Ausgabe und informiert, wie Anwender ohne allzu großen Aufwand zu einem rundum gut abgesicherten PC kommen.

Quelle: weblog.pc-professionell.de

  • VIENNA.AT
  • Multimedia & Technik
  • Sicherheit in fünf Minuten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen