Shooting von La Hongs erster Prêt-à-Porter-Kollektion mit Amina Dagi

Miss Austria Amina Dagi hat diese Woche am Shooting der ersten Prêt-à-Porter-Kollektion von La Hong teilgenommen.
Miss Austria Amina Dagi hat diese Woche am Shooting der ersten Prêt-à-Porter-Kollektion von La Hong teilgenommen. ©Vienna.at/ Sarah van den Berg
Nhut La Hong ist für seine maßgeschneiderten Haute Couture-Kreationen bekannt. Im Herbst öffnet er in Wien einen Shop, in dem es erstmals auch Prêt-à-Porter-Mode zu kaufen gibt. Erste Outfits wurden diese Woche fotografiert. Unter den Fotomodellen waren auch die aktuelle Miss Austria Amina Dagi und Model Laura Bilgeri. VIENNA.AT war beim Shooting dabei.
Vor dem Foto-Shooting
Video vom Foto-Shooting

Im Stilwerk eröffnet La Hong Ende Oktober seinen ersten Shop. Noch ist das Geschäftslokal eine Baustelle, aber wer den Designer aus Vorarlberg kennt, kann schon jetzt einschätzen, was einen dort erwartet. In Zusammenarbeit mit der Neuen Wiener Werkstätte und der Textilfirma Backhausen wird die Innenausstattung umgesetzt.

La Hongs Atelier ist bereits eingerichtet

Auch wenn der Shop noch nicht fertig ist, ist das Atelier im Hintergrund bereits komplett ausgestattet. Vor dem Shooting wurde den ersten Modellen der neuen Kollektion der letzte Schliff verliehen. Hier wurde eine Saum abgesteckt, da noch eine Feder befestigt. Prêt-à-Porter bedeutet zwar wörtlich übersetzt, dass die Mode “bereit zum Tragen” und damit alltagstauglich ist. Aber eines ist sie gewiss nicht: Alltäglich. Denn wie gewohnt setzt La Hong auf hochwertige Materialien. Während seine Mitarbeiter die Outfits für das Shooting vorbereiten, zeigt er uns verschiedene Stoffe, die extra für sein Label hergestellt wurden. So zum Beispiel eine glänzende Seide, die sich beim Tragen schön anschmiegt. “Schau dir nur das Motiv an. Das passt so gut zu der neuen Kollektion – wie der Phönix, der aus der Asche aufsteigt”, schwärmt er während des Besuchs von VIENNA.AT.

Shooting mit Hindernissen

Selbst bei der sorgfältigsten Vorbereitung kann es zu Verzögerungen kommen. Während die Models bereits geschminkt und frisiert werden, sind noch nicht alle der Outfits, die fotografiert werden sollen, eingetroffen. Den Designer bringt das nicht aus der Ruhe. Er wählt währenddessen bereits die jeweils passenden Schuhe aus. Zwischendurch geht er immer wieder in sein lichtdurchflutetes Büro und gibt der Stylistin noch zusätzliche Anweisungen. Schließlich sollen nicht nur seine Kreationen auf den Fotos gut aussehen, sondern auch die Vorzüge der Models hervorgehoben werden.

Miss Austria Amina Dagi im Interview

Im Vorfeld des Shootings erzählt die amtierende Miss Austria Amina Dagi, dass sie mittlerweile bereits gar nicht mehr mitzähle, wie viele Foto-Shootings sie habe. Viele seien es und die meisten davon finden in Wien statt. Trotzdem weiß sie die Vorzüge ihres Heimatbundeslandes zu schätzen: Landschaftlich gefalle es ihr in Vorarlberg besser, aber gerade für junge Leute gebe es in Wien viel mehr Möglichkeiten. Die Zusammenarbeit mit den anderen Models gefällt ihr sehr gut und auch ihre Kollegin Laura Bilgeri weiß im Interview nur Gutes über Amina zu sagen.
(SVA)

Video vom Foto-Shooting

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Shooting von La Hongs erster Prêt-à-Porter-Kollektion mit Amina Dagi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen