Sex-Täter fiel über 14-Jährige her

Symbolfoto
Symbolfoto
35-jähriger Sex-Täter fiel am Wiener Südbahnhof über 14-Jährige her - Mädchen ins Gebüsch gezerrt - Passant kam ihr zu Hilfe - Zwei Jahre teilbedingte Haft.

Als ein 14-jähriges Mädchen am 7. Juni gegen Mitternacht am Wiener Südbahnhof aus der S-Bahn stieg und nach Hause gehen wollte, nahm ein 35-jähriger Mann ihre Verfolgung auf. Er sprach die Schülerin an, zerrte sie schließlich in ein Gebüsch und riss ihr den Rock vom Leib. Ein Passant hörte ihre Schreie und kam noch rechtzeitig zu Hilfe. Der Täter wurde am Donnerstag im Straflandesgericht wegen versuchter Vergewaltigung verurteilt.

Der Schöffensenat (Vorsitz: Martina Krainz) verhängte über ihn zwei Jahre Haft, davon acht Monate unbedingt. Der Angeklagte nahm die Strafe an, obwohl er zuvor beteuert hatte, das Mädchen habe ihn „eh nett gefunden“.

„Wie heißt du? Wo wohnst du?“, hatte er zunächst versucht, mit seinem Opfer ins Gespräch zu kommen. Als die Schülerin nicht reagierte, würgte er sie und stieß sie zu Boden. Sie versuchte wegzulaufen, doch der Mann holte sie ein und drängte sie in ein Gebüsch.

Die Angaben des Mädchens waren im Vorverfahren auf Video aufgezeichnet worden, so dass ihr ein neuerlicher Gerichtsauftritt erspart blieb. „Sie hat nicht die Wahrheit gesagt! Sie ist zu mir gekommen! Sie hat angefangen, mich zu küssen. Ich war ganz erstaunt“, behauptete der Angeklagte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Sex-Täter fiel über 14-Jährige her
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen