Serena Williams gewann erstmals in Cincinnati

Die US-Amerikanerin ist für die US Open bereit
Die US-Amerikanerin ist für die US Open bereit
Serena Williams hat am Sonntag im sechsten Versuch zum ersten Mal das US-Open-Vorbereitungsturnier in Cincinnati gewonnen. Die Weltranglisten-Erste, die im Vorjahr gegen Viktoria Asarenka knapp verloren hatte, fertigte die Serbin Ana Ivanovic in knapp 63 Minuten mit 6:4,6:1 ab. Sie holte damit ihren fünften Saisontitel und den insgesamt 62.


Die 32-jährige US-Amerikanerin sicherte sich auch die US-Open-Serie. Sollte Williams die US Open zum insgesamt sechsten Mal gewinnen, dann wird ihr dank dieses Erfolgs zusätzlich zum 3-Millionen-Dollar-Siegerscheck eine weitere Million ausgeschüttet. Williams hat diese Punktewertung aller Vorbereitungsturniere auf das letzte Major des Jahres in den USA zum dritten Mal in vier Jahren gewonnen.

Bei den Herren stand schon vor dem abendlichen Finale zwischen Roger Federer und David Ferrer ein anderer als Sieger der US-Open-Series fest. Nicht Federer, der in Toronto und Cincinnati klar die meisten Punkte gewonnen hat, sondern der Kanadier Milos Raonic gewann, weil er wegen dreier gespielter Turniere seine Punktezahl verdoppeln konnte.

Raonic wird es allerdings sehr schwer haben, bei den US Open eine so tragende Rolle zu spielen. Gegen Federer machte er im Halbfinale in Ohio nur fünf Games.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Serena Williams gewann erstmals in Cincinnati
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen