Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Semmering-Basistunnel: Gewässerproben unauffällig

Die Verunreinigungen werden laufend geprüft.
Die Verunreinigungen werden laufend geprüft. ©APA/Einsatzdoku
In den vergangenen Wochen wurden Proben im Göstritzbach entnommen, um das Wasser nach Arbeiten am Semmering-Basistunnel zu untersuchen.
Wasseraustritt beim Semmering Basistunnel
"Keine chemischen Stoffe nachweisbar"
Verunreinigung wird geprüft

Nach bei Arbeiten am Semmering-Basistunnel entstandenen Gewässerverunreinigungen im Bezirk Neunkirchen ist die am vergangenen Mittwoch im Göstritzbach entnommene Probe erneut unauffällig gewesen. Der Grenzwert der Trübstoffe sei unterschritten worden, bestätigte Axel Tschinkowitz von der Abteilung Wasserwirtschaft des Landes Niederösterreich am Dienstag einen Bericht der Tageszeitung "Österreich".

Untersuchungen seit Juli

Die Untersuchungen werden seit Juli durchgeführt, zuletzt wurden am 8. und 14. August die Grenzwerte eingehalten. "Wir haben für Donnerstag noch eine Probenentnahme geplant", sagte Tschinkowitz. Liegt auch deren Ergebnis unter dem Grenzwert, sollen die Untersuchungen vorerst beendet werden.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Semmering-Basistunnel: Gewässerproben unauffällig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen