Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"#SellSafe": Tipps zum sicheren Online-Shopping

Die Corona-Pandemie lässt den Online-Handel boomen - was sich leider auch Betrüger zunutze machen.
Die Corona-Pandemie lässt den Online-Handel boomen - was sich leider auch Betrüger zunutze machen. ©pixabay.com (Sujet)
Rechtzeitig vor den Weihnachtseinkäufen und dem Black Friday haben das Bundeskriminalamt und Europol eine Präventionskampagne zum Schutz vor Online-Betrügern gestartet.

Gerade in Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie boomt der Online-Handel, doch das haben laut einer Aussendung des BK vom Montag auch Betrüger genutzt.

Präventionskampagne gegen Online-Betrüger gestartet

Im Rahmen der E-Commerce-Action 2020 soll die "#SellSafe"-Kampagne von BK und Europol Einzelhändler im Onlinebereich für Gefahren sensibilisieren und über aktuelle Betrugsformen informieren.

Im Folgenden einige nützliche Tipps:

  • Kaufen Sie von vertrauenswürdigen Quellen.
  • Prüfen Sie Bewertungen.
  • Überlegen Sie genau, bevor Sie bezahlen.
  • Nutzen Sie Kreditkarten für den Online-Einkauf.
  • Senden Sie kein Geld an Fremde.
  • Senden Sie niemals Ihre Kartendaten per E-Mail.
  • Prüfen Sie laufende Kosten.
  • Überprüfen Sie die Zahlungssicherheit der Website.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Datentransfer gesichert ist.
  • Heben Sie alle Dokumente bezüglich des Online-Einkaufs auf.
  • Kein Kauf? Karte nicht hinterlegen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "#SellSafe": Tipps zum sicheren Online-Shopping
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen