Selbstmord: Unbekannter sprengte sich in Wien-Döbling in die Luft

In Wien-Döbling sprengte sich ein Unbekannter in die Luft und starb.
In Wien-Döbling sprengte sich ein Unbekannter in die Luft und starb. ©APA
Am Dienstagvormittag ereignete sich in Wien ein spektakulärer Selbstmord. In der Muthgasse 11 in Wien-Döbling sprengte sich ein Mann auf einer Parkbank in die Luft und verstarb wenig später an seinen Verletzungen.

Gegen 8 Uhr morgens sprengte sich ein Mann in Wien-Döbling in die Luft. Der 30 bis 40-jährige Mann saß auf einer Parkbank in der Muthgasse 11, gegenüber der Boku, und verwendete für seinen Selbstmord eine böllerähnliche Konstruktion, wie die Tageszeitung “Österreich” berichtet. Fremdverschulden sei laut Polizei auszuschließen, auch ein Unfall sei extrem unwahrscheinlich, wie die Beamten erklärten. Der Unbekannte hatte weder Ausweise noch einen Abschiedbrief bei sich.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Selbstmord: Unbekannter sprengte sich in Wien-Döbling in die Luft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen