Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Seilbahnbauer erweitert Betrieb

Nicht um umsatzmäßig zu wachsen, sondern einfach, um für die Arbeitsabläufe mehr Spielraum zu haben, erweitert die Fa. Ludwig Steurer in Doren ihren Betrieb um 500 m2 Produktionsfläche.

In dieses Vorhaben sowie in die Modernisierung des bestehenden Firmenareals will Steurer 800.000 Euro investieren, Baubeginn soll noch heuer, spätestens 2005 sein. Das bestätigte Firmenchef Johann Steurer auf Anfrage.

Das Dorener Familienunternehmen, das zuletzt mit 35 Mitarbeitern 3,3 Mill. Euro Jahresumsatz schrieb, erzielt drei Viertel davon mit dem angestammten Geschäftsfeld des Seilbahnen-, Lift- und Aufzugbaues. Das restliche Viertel wird mit dem noch jungen Bereich Umwelttechnik erwirtschaftet – hier hat man z. B. gerade über die VKW sechs Kompostumsetzanlagen nach Neapel verkauft, zwei ähnliche Projekte sind in Buchen b. Stuttgart im Werden. Mehr als 70 Prozent des Umsatzes platziert Steurer am Inlandsmarkt.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Seilbahnbauer erweitert Betrieb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen