Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sechsfachjackpot: Lotterien rechnen mit 9 Mio. Tipps

Sechsfachjackpot: Am Mittwoch geht es um 9 Millionen Euro.
Sechsfachjackpot: Am Mittwoch geht es um 9 Millionen Euro. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Mittwoch geht es bei der Lottoziehung um einen Secshfachjackpot. Die Lotterien rechnen mit 9,3 Millionen Tipps. Diese decken drei Viertel aller 8.145.060 möglichen Kombinationen ab.
9 Mio. Euro im Topf

Der allererste Sechsfachjackpot wurde am Heiligen Abend 2017 ausgespielt und brachte zwei Gewinner: Ein Niederösterreicher und ein Steirer erhielten jeweils 6,1 Millionen Euro. Zwei Gewinner gab es auch beim zweiten Sechsfachjackpot im September 2018: Zwei Wiener kassierten je 5,1 Millionen Euro. Der dritte und bisher letzte Sechsfachjackpot entwickelte sich im November 2018 zum bisher einzigen Siebenfachjackpot. Diesen knackte schließlich ein Niederösterreicher, 14,9 Millionen Euro war sein Rekord-Sechser wert.

Von den 18 bei den bisher drei Sechsfachjackpots aus dem Trichter gekullerten Zahlen waren zwölf gerade und sechs ungerade, obwohl es im Tippfeld um eine ungerade Zahl mehr gibt. Acht und 14 wurden je zweimal gezogen. Zehn der 18 Zahlen stammen aus der unteren Hälfte (eins bis 22), sieben aus der oberen (24 bis 45). Die Kugel mit 23 kam einmal.

So wahrscheinlich ist ein Lottogewinn am Mittwoch

Entscheidend sei nicht die Art des Tipps, sondern deren Anzahl, meinen die Lotterien. Mit einem einzigen Tipp liegt die Wahrscheinlichkeit für einen Sechser bei rund eins zu acht Millionen, schon ein zweiter Tipp verdoppelt die Chance auf 1:4 Millionen. Und so weiter. Tippt man alle acht Millionen Möglichkeiten, hat man garantiert einen Sechser. "Allerdings ist dieser Plan zum Scheitern verurteilt, weil man zu wenig Zeit dafür hat. Geht man davon aus, dass man für einen Tipp fünf Sekunden braucht, so müsste man ohne Unterbrechung 471 Tage lang durchgehend Kreuzerl machen", rechneten die Lotterien vor.

60 Prozent der Scheine sind Quicktipps

Bei großen Jackpots hat erfahrungsgemäß der Quicktipp mit 60 Prozent den absolut größten Anteil am gesamten Tippaufkommen (35 Prozent Normalschein, fünf Prozent Systemschein). Die bisherigen vier Sechser nach Sechsfachjackpots wurde zweimal per Quicktipp, einmal mit einem Normalschein und einmal mit einem Systemschein erzielt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Sechsfachjackpot: Lotterien rechnen mit 9 Mio. Tipps
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen