Südafrikanisches Fest im Casino Baden

Der Vorstand von Casinos Austria hatte gemeinsam mit der südafrikanischen Botschaft und den Friends of South Africa anlässlich der bevorstehenden Fußball-WM geladen, und etwa 150 Gäste waren dem Ruf ins Congress Casino nach Baden gerne gefolgt.

„Es gibt einiges, um das man Südafrika beneiden kann“, eröffnete Generaldirektor Karl Stoss den Abend, und Vorstandskollegin Bettina Glatz-Kremsner ergänzte: „Es ist ein wunderschönes Land mit unglaublichem kulturellen und kulinarischen Reichtum.“

Um dieses Flair den prominenten Gästen aus Politik, Sport und Wirtschaft zu vermitteln, scheute das Congress Casino Baden mit Caterer Do & Co keine Mühen, um diesen Braai möglichst originalgetreu zu präsentieren. Braai ist Afrikaans und bedeutet „braten“. Üblicherweise wird auch das Grillen als gesellschaftliches Ereignis, das in Südafrika einen hohen Stellenwert genießt, so benannt.

Nach den kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnte die Sängerin Smiley die Gäste mit musikalischen Spezialitäten aus Südafrika.

Generaldirektor Karl Stoss lobte die guten Kontakte zwischen Casinos Austria und Südafrika, wie auch das gute Einvernehmen der beiden Länder. Botschafter Mabhongo nützte seine Ansprache für eine ausgiebige Werbebotschaft, in der er die Vorzüge seiner Heimat pries und die Gäste noch eifrig animierte, seinem Land einen Besuch abzustatten – wenn schon nicht im Rahmen der WM, dann zumindest später.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Südafrikanisches Fest im Casino Baden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen