Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwieriger Spagat zwischen Distance Learning und Betreuung an Schulen

Die Schulen stellen ab Dienstag ihren Regulärbetrieb ein
Die Schulen stellen ab Dienstag ihren Regulärbetrieb ein ©APA/HELMUT FOHRINGER (Sujet)
Ab Dienstag ticken die Uhren in Sachen Schule anders. Einerseits soll dann auf Distance Learning umgestellt, andererseits aber die Betreuung der Kinder bei Bedarf sichergestellt werden - ein schwieriger Spagat.
Schul-Lockdown: Alle Fragen und Antworten

An den Volksschulen, AHS-Unterstufen, Mittelschulen und Polytechnischen Schulen wird am Dienstag auf Distance Learning umgestellt. Gleichzeitig soll aber Betreuung und pädagogische Unterstützung für alle Schüler angeboten werden, die diese in Anspruch nehmen wollen.

Schulen im Lockdown: Videokonferenzen zeigen Herausforderung auf

In der Praxis wird das zum Spagat: Weder die Lehrer noch die Schüler können beides gleichzeitig anbieten bzw. in Anspruch nehmen. Je mehr Kinder betreut werden, desto schwieriger wird das Distance Learning.

Am deutlichsten wird das bei Videokonferenzen: Jene Lehrer, die solche halten, werden nicht gleichzeitig in der Betreuung oder pädagogischen Unterstützung eingesetzt werden können. Umgekehrt können Kinder, die an Schulen betreut werden, in dieser Zeit kaum an einer Videokonferenz teilnehmen.

Distance Learning vs. Betreuung: Studenten sollen einspringen

Das Bildungsministerium hat deshalb bereits angekündigt, Lehramts-Studenten für Betreuungsaufgaben per Sondervertrag anzustellen. In den vergangenen Monaten wurde dafür ein Pool an rund 1.800 Interessenten aufgebaut, die ursprünglich als Ersatz für erkrankte oder in Quarantäne befindliche Lehrer gedacht waren.

Außerdem sollen Überstunden ausbezahlt und Pädagogen für die Betreuung eingesetzt werden, deren Fächer im Distance Learning weniger vermittelt werden können - wobei das vermutlich im Volksschulbereich einfacher geht als in der AHS-Unterstufe, wo ein Werklehrer unter Umständen bei der pädagogischen Unterstützung in der Mathematik Probleme hat.

>>Aktuelle News zur Corona-Krise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schwieriger Spagat zwischen Distance Learning und Betreuung an Schulen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen