Schwerpunktkontrolle auf der Donauinsel: Festnahmen, Führerscheinabnahmen & Co.

Die Polizei führte zahlreiche Personenkontrollen auf der Wiener Donauinsel durch.
Die Polizei führte zahlreiche Personenkontrollen auf der Wiener Donauinsel durch. ©APA (Sujet)
Die Polizei führte am Freitag bis in die frühen Samstagmorgenstunden eine Schwerpunktaktion im Bereich der Donauinsel durch. Dabei wurden u.a. Führerscheine abgenommen und Personen wegen Suchtmittelhandels festgenommen.

Gemeinsam mit den Wiener Linien und den Magistratsabteilungen 45 & 49 führten Polizisten mit einer Polizeidiensthundeeinheit zwischen 19.5. 8 Uhr und 20.5. 2 Uhr eine Schwerpunktaktion im Bereich der Donauinsel durch. Dabei wurden zahlreiche polizeiliche Amtshandlungen geführt:

  • 120 Identitätsfeststellungen nach dem Sicherheitspolizeigesetz
  • 3 Festnahmen nach dem Handel mit Suchtmittel
  • 11 Sicherstellungen nach der Strafprozessordnung (StPO)
  • 2 fremdenrechtliche Festnahmen
  • 2 vorläufige Führerscheinabnahmen Alkohol
  • 2 vorläufige Führerscheinabnahmen Beeinträchtigung Suchtmittel
  • 48 Organmandate nach Verkehrsübertretungen
  • 115 Alkovortests

Zudem wurden die Besucher über die Regeln und Vorschriften zur Benutzung der Donauinsel aufgeklärt und zahlreiche Informations- und Präventionsgespräche im Rahmen der Initiative “Gemeinsam.Sicher” geführt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Schwerpunktkontrolle auf der Donauinsel: Festnahmen, Führerscheinabnahmen & Co.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen