AA

Schwerer Unfall in Hittisau - 31-Jährige ins LKH geflogen

Eine 31-Jährige wurde bei einem Unfall in Hittisau schwer verletzt.
Eine 31-Jährige wurde bei einem Unfall in Hittisau schwer verletzt. ©VOL.AT
Zwei Verletzte und erhebliche Verkehrseinschränkungen sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag auf der L205 in Hittisau.
Schwerer Verkehrsunfall in Hittisau

Am Mittwochnachmittag kam es auf der L205 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Fahrzeuglenker war von Lingenau in Richtung Hittisau unterwegs. Als er das Ortsgebiet von Hittisau erreichte, geriet er aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dabei touchierte er den Außenspiegel eines entgegenkommenden Pkw, welcher von einem 73-jährigen Mann gesteuert wurde.

Jetzt auf VOL.AT lesen

Folgen des Zusammenstoßes

Eine direkt hinter dem 73-Jährigen fahrende 31-jährige Autolenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zu einer frontalen Kollision mit dem Fahrzeug des 22-Jährigen. Infolge des Unfalls wurden beide, der 22-Jährige und die 31-Jährige, verletzt.

Während der junge Mann mit einem Rettungswagen ins LKH Bregenz gebracht wurde, musste die Frau per Notarzthubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen werden. Der 73-jährige Beteiligte des Unfalls blieb unverletzt.

Verkehr und Schäden

Aufgrund des Unfalls war die L205 für die Dauer der Unfallaufnahme nur wechselseitig passierbar. Die an der Frontalkollision beteiligten Fahrzeuge erlitten vermutlich einen Totalschaden.

Einsatzkräfte vor Ort

Die Rettungs- und Aufräumarbeiten erforderten ein Großaufgebot an Einsatzkräften. Die Ortsfeuerwehr Hittisau war mit 25 Feuerwehrleuten und vier Einsatzfahrzeugen vor Ort. Zudem waren fünf Rettungskräfte mit zwei Fahrzeugen, ein Notarzthubschrauber sowie vier Beamte der Bundespolizei im Einsatz.

(VOL.AT)

  • VIENNA.AT
  • Hittisau
  • Schwerer Unfall in Hittisau - 31-Jährige ins LKH geflogen