Schwerer Unfall auf A22 - Zehn Kilometer Stau

Eine Hubschrauberlandung zur Bergung einer Schwerverletzten nach einem schweren Auffahrunfall auf der A22 vor der Ausfahrt Nordbrücke sorgte Montagfrüh für zehn Kilometer Stau.

Vor der Abfahrt zur Nordbrücke dürfte der Lenker die vor ihm verkehrsbedingt langsamer fahrenden Fahrzeuge zu spät bemerkt haben und fuhr auf einen PKW auf. Dieser wiederum wurde auf das Fahrzeug vor ihm geschleudert. Dabei wurden die 68-jährige Beifahrerin des ersten Autos und die 67-jährige Beifahrerin des anschließend involvierten PKWs verletzt. Die 68-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins Wilheminenspital gebracht, die andere verletzte Dame konnte nach der Erstversorgung im Krankenhaus bereits wieder in häusliche Pflege entlassen werden.

Der Verkehrsunfall hatte eine teilweise Sperre der A-22 von 07.40 – 09.10 Uhr zur Folge.

Durch die Behinderung kam es laut Touringclub zu einem zehn Kilometer langen Rückstau bis Korneuburg Ost.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Schwerer Unfall auf A22 - Zehn Kilometer Stau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen