Schwerer Raub in Wien Margareten

Zwei Männer spielten die braven Kunden bis sie der Kassiererin eine Faustfeuerwaffe vor das Gesicht hielten.

Am 12. April 2008, gegen 15.10 Uhr, gaben zwei Männer in der Filiale einer Lebensmittelkette in Wien Margareten, Margaretenstraße vor, Getränke kaufen zu wollen. Als die Kassierin die Kasse öffnete, wurde sie von einem der Männer mit einer Faustfeuerwaffe bedroht. Die Männer griffen sich das in der Kassenlade befindliche Bargeld und flüchteten. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Eine Sofortfahndung verlief negativ. Die Amtshandlung führt das Kriminalkommissariat Mitte.

  • VIENNA.AT
  • Polizei News
  • Wien - 5. Bezirk
  • Schwerer Raub in Wien Margareten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen