Schwerer Raub in Penzing: Opfer mit Messer bedroht

Ein junger Mann nickter in der Nacht kurz bei einer Straßenbahnstation ein. Als er aufwachte, hielten ihm Unbekannte ein Messer unter die Nase.

In der Nacht auf Dienstag um ca. 00.40 Uhr wartete ein Mann auf der Hütteldorfer Straße in Wien 14 auf die Straßenbahn, um nach Hause zu fahren. Dabei schlief der 23-Jährige auf einer Sitzbank in der Haltestelle kurz ein. Plötzlich wurde er von zwei Unbekannten aufgeweckt, mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seiner Wertgegenstände aufgefordert.

Die beiden Männer raubten dem Nachtschwärmer den Rucksack und flüchteten in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung blieb bislang ergebnislos. Das Opfer wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Personsbeschreibung: 1.Täter: ca. 20-25 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, mollige Statur, brünette Haare; bekleidet mit einem weißen T-Shirt 2.Täter: ca. 20-25 Jahre alt, ca. 185-190 cm groß, athletische Statur, brünette Haare; bekleidet mit einem dunklen T-Shirt

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Schwerer Raub in Penzing: Opfer mit Messer bedroht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen